Publikationen


Bild

 

Musterkooperationsvereinbarung zwischen Krebsregistern und Zentren


 

Ziel und Zweck dieser Vereinbarung ist die Festlegung der Inhalte der Zusammenarbeit zwischen dem Kooperationspartner und dem Zentrum.

 

Die hier getroffenen Regelungen bilden einen wesentlichen Teil der Zusammenarbeit zwischen dem Kooperationspartner und dem Zentrum ab. Selbstverständlich kann die Zusammenarbeit auch über das festgelegte Maß hinausgehen. Wird die Ausweitung der Zusammenarbeit dann zum Regelfall, sollte dieser als Ergänzung in diese Kooperationsvereinbarung aufgenommen werden.

 

Der Kooperationspartner ist Teil der Struktur des Zentrums und dementsprechend darzustellen (z.B. homepage).

 

Grundvoraussetzung der Leistungserbringung bzw. der Zusammenarbeit sind die aktuell gültigen (wenn möglich) S3-Leitlinien.

 

Eine über die Inhalte der Kooperationsvereinbarung hinausgehende, wissenschaftliche Nutzung der Daten ist gesondert zu vereinbaren.

 

Die einzelnen Meldungen an das zuständige Krebsregister werden nach Vorgaben des GKV Spitzenverbandes vergütet.

 

Die Finanzierung einer Zusammenarbeit, die über die Inhalte des §65c des Krebsfrüherkennungsregistergesetz hinausgeht, ist mit einer zusätzlichen Vereinbarung individuell zu beschließen.