Logo

Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren e.V.

Netzwerk für Versorgung, Qualität und Forschung in der Onkologie

Bild

Die ADT als Vertrauensstelle für

Datenzusammenführung Klinischer Krebsregisterdaten und
GKV-Routinedaten

 

Bei dem vom Innovationsfond geförderten Projekt WiZen führte die ADT das Linkage von Daten klinischer Krebsregister und Krankenkassendaten.

 

Es war das erste Mal, dass Krebsregisterdaten mit Routinedaten der Krankenkassen in diesem Umfang verbunden und untersucht werden konnten. Die ADT war dabei als Vertrauensstelle für das Datenlinkage zuständig und konnte erstmals ein Vorgehen entwickeln, das eine fast 100 % zuverlässige Verknüpfung zwischen beiden Datenquellen herstellen konnte.

 

Aufgaben der Vertrauensstelle

 

1. Datenannahmestelle von:

  • klinischen Krebsregistern (DRS, ERF, BBR, RGB)

  • GKV-Routinedaten (WIdO)

  • Zertifizierungsdaten (DKG)

2. Vergleich, Entwicklung und Durchführung Daten-Linkage:

  • Deterministisch (eindeutig) über Krankenversicherungsnummer bzw. Institutskennzeichen

  • Probabilistisch (stochastisch) über ausgewählte Krankendaten

3. Generierung Auswertedatensatz