Fortbildungen


Bild

Zum Zertifikat wurde 2017 von der ADT eine Zertifikatskommission initiiert, die aus Mitgliedern von ADT, dem Fachverband für Dokumentation und Informationsmanagement in der Medizin (DVMD) und der Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland (GEKID) besteht und das gemeinsame Zertifikat entwickelt. Es soll gewährleisten, dass dessen Inhaber Fähig- und Fertigkeiten in den erforderlichen Kompetenzbereichen der Tumordokumentation besitzt. Dementsprechend müssen auch einschlägige Berufsausbildungen oder – erfahrungen nachgewiesen werden. Lesen Sie mehr dazu in den

Das Zertifikat soll es potentiellen Arbeitgebern ermöglichen, die Kompetenzen eines Bewerbers besser einzuschätzen, und mittel- bis langfristig die Anerkennung der Arbeit der Tumordokumentare stärken.

Die Inhalte der Fortbildungsreihe und die Ankündigung des Zertifikats wurden erstmals auf der 22. Informationstagung Tumordokumentation 2017 in Potsdam vorgestellt, lesen Sie hierzu den Beitrag.

 

"... wir möchten gerne allen Teilnehmern mitteilen, wie sehr wir von der Fortbildungsreihe in unserem beruflichen Werdegang profitiert haben und hier für die Umsetzung der Meldepflicht und für die Zertifizierung im onkologischen Zentrum immer auf den neusten Stand gebracht werden. Wir nutzen alle Möglichkeiten die von der ADT angeboten werden um regelmäßig aufzufrischen. Da wir zu den ersten Absolventen gehören, können wir jetzt auch darüber berichten, dass es tatsächlich eine sehr positive Auswirkung auf unsere Endgeldstufe hatte."